BMW mobilisiert Google

von Thomas Gigold | 29. August 2007 | Kategorie: Allgemein  |  2 Kommentare

Die Verkäufe von stationären Computern gehen seit einiger Zeit zurück, während die Verbreitung von Notebooks, Handhelds und Handys stetig wächst. Das Internet wird mobil.

Dabei nimmt BMW das "mobile Internet" so ernst wie kaum ein Anderer und packt mit "ConnectedDrive" das Internet direkt ins Auto. So steht dem vernetzten BMW-Fahrer schon seit einiger Zeit eine Funktion in Google Maps zur Verfügung, mit der er Firmenadresse in Maps direkt an seinen BMW senden und dem Navigationsgerät dort bereitstellen kann.

Jetzt gehen BMW und Google einen Schritt weiter und lassen den Fahrer die lokale Suche von Google auch direkt vom Auto aus nutzen. So spart man sich den Umweg über den PC und kann direkt von unterwegs aus mal eben schauen, wo das nächste Sushi-Restaurant, die nächste Tankstelle oder Bankfiliale ist. Mobiles Internet 2.0 ;-)