Wohin mit dem Gebrauchten?

Wohin mit dem Gebrauchten? Eine Frage, die sich viele Autofahrer stellen, die gerade dabei sind, ihr altes Fahrzeug gegen ein Neueres umzutauschen. Und einfach ist die Frage – wohin mit dem Gebrauchten? – nicht zu beantworten. Vertragshändler, Gebrauchtwagenhändler, Privatverkauf, Gebrauchtwagenbörsen im Internet, Kärtchenhändler – das sind die Optionen. Welche davon die richtige Antwort auf die Frage ist, hängt aber von der jeweiligen Situation und vom Fahrzeug ab, das verkauft werden soll. Außerdem steht die Frage auch im Zusammenhang mit dem Auto, das sich ein Interessent danach kauft beziehungsweise bei welchem Händler er es sich kauft.

Wohin mit dem Gebrauchten? – schwere Entscheidung

Für Autofahrer, die einen guten Gebrauchtwagen loswerden wollen und sich danach einen Neuwagen kaufen, beantwortet sich die Frage – wohin mit dem Gebrauchten? – schnell: einfach zum Vertragshändler, bei dem man das Neufahrzeug kauft. Die sind zwar nicht so freigiebig, den Gebrauchten kann man ihnen trotzdem als Anzahlung übergeben. Das neue Fahrzeug wird so ja billiger. Schwieriger wird die Entscheidung, wenn man sich einen jüngeren Gebrauchten oder Jahreswagen von Privat oder vom Gebrauchtwagenhändler kauft. Dann sind wirklich alle anderen Möglichkeiten eine Option. Bevor der Verkäufer entscheidet, wohin mit dem Gebrauchten, sollte er alles überprüfen und sehen, wo er die besten Preise bekommt. Das kann mal beim Privatverkauf, mal der Gebrauchtwagenhändler und mal die Online-Gebrauchtwagenbörse sein, der Kärtchenhändler aber auch. Die wollen ja alte Gebrauchtwagen bekommen, um sie in Länder zu exportieren, wo sie noch mehr Wert sind. Ihre Preise sind nicht immer schlecht. Ist der Wagen zu alt, gibt es auf die Frage – wohin mit dem Gebrauchten? – nur eine Antwort: Schrotthändler.

» Access your personal account

Your recent activity on auto.de:

Recently viewed vehicles:
Neuwagen