Auto des Tages

Oldtimer Restaurierung

Die meisten Oldtimer sind Sammlerstücke, die in liebevoller Kleinarbeit und Stunden der Freizeit restauriert werden. Die Oldtimer Restaurierung ist aber in den meisten Fällen sehr zeitaufwändig und kostenintensiv, so dass dieses Hobby eher für gut situierte Pensionäre geeignet ist. Diese bringen zudem auch die nötige Zeit und meist Ruhe auf, um sich dem geliebten Sammlerstück in der ihm gebührenden Sorgfalt zu nähern. Die Oldtimer Restaurierung nimmt vor allem deshalb so viel Zeit in Anspruch, da es viele Ersatzteile nicht mehr zu kaufen gibt. Hier hilft nur noch, selbst aktiv zu werden und das Teil getreu dem Original nachzubauen.

Oldtimer Restaurierung als Hobby

Das Hobby der Oldtimer Restaurierung ist in vielen Fällen kostenintensiv und meistens sehr zeitintensiv, denn viele Teile sind entweder teuer oder gar nicht mehr erhältlich. Hier hilft dann nur noch, dass man selbst aktiv wird. Entweder kann sich der passionierte Sammler auf entsprechende Auktionen begeben und das nötige Teil ersteigern oder er nimmt an Oldtimer-Treffen statt und besorgt sich unter Umständen dort das benötigte Ersatzteil. Oftmals hat aber der Hobby-Mechaniker auch die Möglichkeit, sich selbst zu helfen und das benötigte Teil einfach nachzubauen. Schließlich waren die Oldtimer in ihrer Konstruktion noch nicht so aufwändig und kompliziert, wie man das von den heutigen Fahrzeugen her kennt. Damals war es ohnehin der Regelfall, dass sich der Fahrer bei einer eventuell (und meist recht häufig) auftretenden Panne selbst helfen musste. Wer also mit seinem Oldtimer mehr oder weniger groß geworden ist, wird meist auch die aufwändige Oldtimer Restaurierung erlernt haben.

» Access your personal account

Your recent activity on auto.de:

Recently viewed vehicles:
Neuwagen