Auto des Tages

Kids World auf der AMI 2012 - Volkswagen ließ Kinderherzen höher schlagen

31.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Kids World auf der AMI 2012 - Volkswagen ließ Kinderherzen höher schlagen

Kids World auf der AMI 2012 - Volkswagen ließ Kinderherzen höher schlagen

Volkswagen hatte für die vom 02. bis 10. Juni 2012 stattfindende Auto Mobil International (AMI) ein ganz besonderes Highlight für die Kleinen unter den Besuchern parat. Zum zwölften Mal präsentierte der Autohersteller die "Kids World" und bot damit den vier bis vierzehn Jährigen ein buntes und vielseitiges Betreuungsprogramm, bei dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Alles unter dem diesjährigen Motto "Think Blue". Höhepunkt der Kids World war der Besuch des Drachen Tabaluga sowie des Sängers Peter Maffay am Eröffnungstag. Sie präsentierten nicht nur Lieder aus dem aktuellen Tabaluga-Musical, sondern waren auch bei einer Bastel- und Fotoaktion sowie einer Autogrammstunde dabei.


WGT - Leipzig fährt schwarz

31.05.2012 von  |  Share  |  Comment

WGT - Leipzig fährt schwarz

WGT - Leipzig fährt schwarz

"Deutschland fährt schwarz" - so heißt die aktuelle Werbekampagne der Reifenmarke Fulda, die am vergangenen Pfingstwochenende wunderbar zum 21. Wave-Gotik-Treffen (WGT) passte. Rund 20.000 Anhänger der Gotik-Szene kamen nach Leipzig und feierten zu Mittelaltermusik, Ritterkämpfen und Feuerspektakeln. Fulda nahm dieses Event zum Anlass und bot den Besuchern der "schwarzen Szene" einen kostenlosen Bus-Shuttle-Service zum Festivalgelände an. Spezielle Busse im „Deutschland fährt schwarz“- Look standen den WGT-Fans an speziellen "Schwarzfahrer-Haltestellen" zur Verfügung, die den Service dankend annahmen.


Brabus Private Aviation: jetzt auch Edel-Tuning für Abheber

31.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Brabus Private Aviation: jetzt auch Edel-Tuning für Abheber

Brabus Private Aviation: jetzt auch Edel-Tuning für Abheber

Brabus: seit 35 Jahren steht diese Marke für Edel-Design und individuelle Traumautos. Mit seinem Know-how etablierte sie sich zum größten unabhängigen Automobilveredler der Welt und wurde vor kurzem zum siebten Mal in Folge von den Lesern des führenden Fachmagazins auto motor und sport zur besten Tuningmarke gewählt. Auch in der Marine-Branche sorgt Brabus für individuelle Schönheit. B rabus-Tuning auf Straßen und dem Wasser – was da noch fehlt? Die Luft. Und genau diesen Bereich will das Bottroper Unternehmen nun mit seinem Geschäftszweig namens Brabus Private Aviation erobern. Dieser bietet sowohl die exklusive Ausstattung der Kabinen von fabrikneuen Executive Jets als auch das Re-Design und die Individualisierung von Flugzeugen, die sich bereits im Flugbetrieb befinden. Zusätzlich offeriert Brabus Private Aviation auch ausgefallene, auf die individuellen Wünsche des Kunden abgestimmte Exterieur-Lackierungen und umfassende Aircraft-Management-Services.


Smarter escooter ab 2014 in Serie erhältlich

30.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Smarter escooter ab 2014 in Serie erhältlich

Smarter escooter ab 2014 in Serie erhältlich

Klein und stylisch kommt er ab 2014 für alle daher und wird vor allem die Umweltbewussten erfreuen: der Elektro-Roller escooter von smart. Beim letzten internationalen Händlertreff in der Schweiz wurde diese freudige Nachricht von den Unternehmens-Verantwortlichen verkündet. Neben dem fortwo electric drive (Elektro-Auto, ab Sommer 2012 auf dem Markt) und dem ebike (Elektro-Fahrrad) wird nun der bereits 2010 in Paris als Studie vorgestellte escooter (Elektro-Roller) die Reihe des Mobilitätskonzepts der Daimler Marke komplettieren. Rein optisch gehen alle drei Modelle mit ihrem schicken Design als Geschwister durch. Schlichtes weiß gepaart mit grünen Akzenten spiegelt das Moderne und die Umweltfreundlichkeit wider.


Vorsicht bei Verkehrssünden im Ausland – das kann ganz schön teuer werden

29.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Vorsicht bei Verkehrssünden im Ausland – das kann ganz schön teuer werden

Vorsicht bei Verkehrssünden im Ausland – das kann ganz schön teuer werden

Sommerzeit meist Urlaubszeit. Auf Ihrer Fahrt ins europäische Ausland sollten Sie sich jedoch sehr genau informieren, welche Verkehrsregeln im angepeilten Zielland und in den eventuellen Durchreise-Ländern gelten – sonst ist Ihr Urlaubsgeld ganz schnell ausgegeben. Seit einem Jahr sorgt nämlich das „Gesetz über internationale Rechtshilfe“ dafür, dass deutsche Behörden auch bei Bußgeldbescheiden aus dem europäischen Ausland tätig werden. Trotz vieler internationaler Angleichungen im Verkehrsrecht finden sich bei unseren europäischen Nachbarn zahlreiche Besonderheiten. Gute Quellen zum Nachschlagen sind das Internet, Reiseführer oder Automobilclubs. TÜV SÜD gibt aktuell einige wichtige Tipps. Einen kleinen Auszug stellen wir Ihnen hier auf auto.de vor:


Nützliche Tipps: Sicher unterwegs mit dem richtigen Kindersitz

29.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Nützliche Tipps: Sicher unterwegs mit dem richtigen Kindersitz

Nützliche Tipps: Sicher unterwegs mit dem richtigen Kindersitz

{IMG_FULL} Ein Kindersitz schützt im Falle eines Autounfalls das Kind vor gefährlichen Schleuderkräften und kann über Leben und Tod entscheiden. Nicht nur die Auswahl des richtigen Kindersitzes ist dabei von Bedeutung. Dieser sollte auch ordnungsgemäß und fest im Auto montiert sein. Werden die Vorschriften nicht genau eingehalten, droht ein teures Buß – bzw. Verwarngeld und unter Umständen sogar ein Strafpunkt.


Praxisratgeber Klassikerkauf im Heel-Verlag: Mercedes Benz

28.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Praxisratgeber Klassikerkauf im Heel-Verlag: Mercedes Benz

Praxisratgeber Klassikerkauf im Heel-Verlag: Mercedes Benz

    Zwei im Heel-Verlag erschienene Praxisratgeber geben verlässliche Tipps, was man beim Kauf eines Mercedes-Oldtimers beachten sollte. Speziell handelt es sich zum einen um die Reihe 280-560 SL & SLC (R/C 107) und zum anderen um den Pagode 230, 250 & 280 SL.         Die in den 70ern entstandene Baureihe 107 von Mercedes Benz sind bei Sammlern und Auto-Fans besonders beliebt. So auch der 1963 entstandene W 113 Pagode. Für beide Modelle, die heute ziemlich rar sind, gibt die Reihe „Praxisratgeber Klassikerkauf“ Tipps, was man bei der Auswahl, beim Kauf und bei der Instandhaltung eines der oben genannten Modelle beachten sollte. Dabei ist es natürlich wichtig zu wissen, in welchem Zustand sich ein Wagen befindet, um richtig einschätzen zu können, ob der verlangte Preis angemessen ist.  


Auf der Toilette zum Geschwindigkeits-Weltrekord

27.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Auf der Toilette zum Geschwindigkeits-Weltrekord

Auf der Toilette zum Geschwindigkeits-Weltrekord

Klingt absurd? Ist auch so! Denn die Profi-Motocross-Fahrerin Jolene Van Vugt stellte Anfang Mai einen Geschwindigkeitsweltrekord mit einem Fahrzeug etwas anderer Art auf: einer Toilette. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten sauste sie mit 75 km/h über die 100 Meter Markierung und darf sich nun über einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde freuen, denn der bisherige Rekord (ja, es gab schon mal einen) lag bei 68 km/h. Das Beweisvideo gibt es hier für Sie.


Neue App von Mazda: MyMazda

26.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Neue App von Mazda: MyMazda

Neue App von Mazda: MyMazda

Wenn Sie als Mazda-Fahrer in Zukunft mit Ihrem Fahrgefährt liegen bleiben, einen Unfall haben oder er Ihnen gestohlen wird, können Sie ab sofort auf einen besonderen Service zurückgreifen: MyMazda-App . Diese kostenlose App für Ihr Smartphone sucht für Sie beispielsweise den nächstgelegenen Mazda-Händler oder stellt blitzschnell einen Sofortkontakt zum Mazda Europe Service her, damit unvorhergesehene Probleme schnell gelöst werden können. Um den Überblick zu behalten, erinnert die App zudem rechtzeitig an den nächsten Wartungstermin und liefert Ihnen umfangreiche Informationen zu Ihrer Service-Historie, die aus dem Digitalen Service Nachweis (DSN) abgerufen werden kann. So sehen Sie zum Beispiel, wie viele Kilometer Sie in einem Jahr zurückgelegt haben. Allgemeine Neuigkeiten rund um den Mazda-Service erhalten Sie per Push-Nachrichten und sind somit immer up to date.


Ein Bus mit zwei Gesichtern

25.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Ein Bus mit zwei Gesichtern

Ein Bus mit zwei Gesichtern

Wo ist denn hier vorn und wo ist hinten? Ganz einfach: es gibt keinen Unterschied! Der Wiesbadener Bushersteller Contrac Cobus liefert eine Weltneuheit: den ersten Doppelkopfbus. Der Bus mit zwei Fahrerkabinen findet seinen Einsatz in Frankreich. Dort transportiert er Touristen vom Festland auf die beliebte Insel Mont-Saint-Michel. Nur ein schmaler Damm verbindet diese beiden Teile miteinander. Auf der Insel existiert jedoch keine Wendebucht - was das eigentliche Problem darstellt. Es musste eine Lösung her, um die jährlich drei Millionen Touristen von der einen auf die andere Seite zu kutschieren, und natürlich wieder zurück. Ziel ist es nämlich, den Individualverkehr zwischen Festland und Insel in Zukunft einzustellen und durch Busverkehr zu ersetzen.


Dieses Video beweist: SMS-Schreiben und Autofahren sollten besser nicht gleichzeitig stattfinden

24.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Dieses Video beweist: SMS-Schreiben und Autofahren sollten besser nicht gleichzeitig stattfinden

Dieses Video beweist: SMS-Schreiben und Autofahren sollten besser nicht gleichzeitig stattfinden

The impossible texting & driving test - Hinter diesem Titel verbirgt sich ein Video, das zeigt, wie gefährlich es ist, während der Autofahrt eine Textnachricht in seinem Handy einzutippen. Die belgische Non-Profit-Organisation Responsible Young Drivers (RYD) machte den Test in einer Brüsseler Fahrschule. Die unwissenden Fahrer wurden vom Fahrlehrer darauf hingewiesen, dass eine neue Gesetzesverordnung verlangt, während des Fahrens auch Texten zu können - und das fehlerfrei - um die Führerscheinprüfung zu bestehen. Dieses neue Gesetz ist natürlich rein fiktiv, was die Probanden jedoch nicht ahnten. Fassungslosigkeit und Ungläubigkeit, diese Aufgabe ungeschadet zu meistern, machten sich bei fast allen Fahrern breit. Ihre Aufgabe bestand darin, einen Parcours zu durchfahren, inklusive Hindernissen und Kegeln, und dabei eine vom Fahrlehrer diktierte Nachricht in ihr Handy einzutippen. Dass das nicht gut gehen kann, bewiesen durchweg alle Fahrer! Schreie, Beschimpfungen, gefährliche Vollbremsungen und Fahrfehler, die im normalen Straßenverkehr für üble Schäden gesorgt hätten, waren das Resultat. Einige Probanden sagten sogar, sie würden mit dem Fahren ganz und gar aufhören, wenn dieser 'texting test' tatsächlich Voraussetzung sei - es ist nämlich nicht möglich, ohne ein erhöhtes Unfallrisiko beides gleichzeitig zu vollziehen.


Oldtimer im Heel-Verlag: Drei neue Bücher

23.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Oldtimer im Heel-Verlag: Drei neue Bücher

Oldtimer im Heel-Verlag: Drei neue Bücher

Der Heel-Verlag hat jetzt drei Bücher herausgebracht, die sich ausschließlich mit Oldtimern befassen. Dabei handelt es sich zum einen um das Buch "Autos aus Osteuropa von 1945 bis 1990", den neuen, in Zusammenarbeit mit dem ADAC entstandenen Oldtimer-Katalog und das Praxishandbuch „Tipps und Tricks für Oldtimer-Fahrer“.       Im erstgenannten sehen wir die Entwicklung der Autos der verschiedenen Ostblockstaaten. Auf 256 Seiten werden die Texte durch authentische Bilder und Fotografien unterstützt und begleiten den Leser durch vergangene Zeiten. Zeiten, als der Trabant (IFA) und der Wartburg in der DDR zu den meist gefahrenen Autos zählten und auch ins kommunistische Ausland exportiert wurden. Auch im Westen weniger bekannte Marken wie etwa Zastava und Yugo aus dem ehemaligen Jugoslawien werden aufgeführt. Der Leser wird mit vielen Informationen, Geschichten und Abbildungen in die Zeit des Kalten Krieges zurückversetzt. Ein Schmankerl also nicht nur für echte Auto-Fans, sondern auch für Geschichts-Freaks!  


Ein Blick über den Tellerrand – Teil 2: Buick

22.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Ein Blick über den Tellerrand – Teil 2: Buick

Ein Blick über den Tellerrand – Teil 2: Buick

Automarken, die in Deutschland nicht vertrieben werden, aber über die es sich zu berichten lohnt: darum soll es kurzum in dieser neuen Serie gehen. Acura, Buick, Plymouth oder Oldsmobile sind nur einige Marken, die ihre goldenen Zeiten entweder bereits hinter sich gebracht haben oder auch heute noch vollziehen. Wer und vor allem was genau hinter den einzelnen Fahrzeugmarken steckt, wollen wir Ihnen auf auto.de in mehreren Teilen vorstellen. Heutige Marke: Buick


Tuning-Branche feiert Saisonauftakt am Bodensee

10.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Tuning-Branche feiert Saisonauftakt am Bodensee

Tuning-Branche feiert Saisonauftakt am Bodensee

Friedrichshafen – Seit zehn Jahren ist die Tuning World Bodensee einer der wichtigsten Branchentreffpunkte und der Pulsgeber der Club- und Tuningszene. Im Jubiläumsjahr konnte das Rendevous der Tuningwelt am Bodensee mit 95 300 Besuchern (2011: 87 000) aus ganz Europa, 235 Ausstellern und der Rekordzahl von 28 Weltpremieren aufwarten. Neben Sportwagen und ausgefallenen Showcars verzauberten besonders der neu eingeführte Wettbewerb European Tuning Showdown und Schauspielerin Sophia Thomalla das Messepublikum.   „Auf keiner anderen Automobilmesse begegnen sich automobilbegeisterte Menschen und Tuningfreunde auf Augenhöhe mit der Zubehör- und Autoindustrie“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer Messe Friedrichshafen, am Schlusstag der Tuning World Bodensee 2012. „Es war damals eine ausgezeichnete Entscheidung, neben der Tuningbranche auch den Privatiers und Clubgemeinschaften eine Plattform zu bieten.“ Vor allem durch die Einbettung der zahlreichen Clubs direkt auf dem Messegelände hat sich die Messe vom Geheimtipp 2003 zum absoluten Szene-Highlight für Branche, Tuningfans und Besucher entwickelt. Heute ist die Tuning World Bodensee Europas größte reine Tuningmesse.  


Premiere auf der AMI: Mit dem Luftkissenboot über den Leipziger Messe-See

09.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Premiere auf der AMI: Mit dem Luftkissenboot über den Leipziger Messe-See

Premiere auf der AMI: Mit dem Luftkissenboot über den Leipziger Messe-See

Sie sind schnell, wendig und bewegen sich mühelos auf jeglichem Untergrund. Die Rede ist nicht etwa von einem neuen SUV. Auf der AMI in Leipzig haben diesmal auch Kleinluftkissenfahrzeuge ihren großen Auftritt - sogenannte Hovercrafts. Die kleinen Flitzer mit den Namen Aerocruiser und Airslider werden von einem 75 PS starken Flugzeugmotor der Marke Rotax angetrieben und erreichen damit eine Spitzengeschwindigkeit von maximal 100 km/h. Wie bei allen anderen Aktionen auf der AMI gilt auch hier: Mitmachen erlaubt! Alle wagemutigen AMI-Besucher ab 14 Jahren haben die einmalige Gelegenheit neben einem ausgebildeten Hovercraft-Piloten Platz zu nehmen und mit ihm eine spektakuläre Runde über den Messe-See fliegen. Klein, aber oho: Die Hovercraft-Fahrzeuge auf der AMI


Ein Blick über den Tellerrand – Teil 1: Acura

08.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Ein Blick über den Tellerrand – Teil 1: Acura

Ein Blick über den Tellerrand – Teil 1: Acura

Automarken, die in Deutschland nicht vertrieben werden, aber über die es sich zu berichten lohnt: darum soll es kurzum in dieser neuen Serie gehen. Acura, Buick, Plymouth oder Oldsmobile sind nur einige Marken, die ihre goldenen Zeiten entweder bereits hinter sich gebracht haben oder auch heute noch vollziehen. Wer und vor allem was genau hinter den einzelnen Fahrzeugmarken steckt, wollen wir Ihnen auf auto.de in mehreren Teilen vorstellen. Heutige Marke: Acura


Schrader-Motor-Chronik: US-Straßenkreuzer

07.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Schrader-Motor-Chronik: US-Straßenkreuzer

Schrader-Motor-Chronik: US-Straßenkreuzer

Im Motorbuch-Verlag ist jetzt eine Reihe erschienen, die sich mit verschiedenen Klassikern der Automobilindustrie beschäftigt. Dabei handelt es sich um vergangene Glanzzeiten mit verschiedenen Beispielen wie etwa „Deutsche Autos des Wirtschaftswunders“, „Saab und Volvo – Klassiker aus Skandinavien oder „Italiens Sportwagen: Alfa Romeo - Fiat - Lancia“. Wir beschäftigen uns heute mit dem Buch „US-Straßenkreuzer: Station-Wagons – Corvette“. Dieses kleine aber feine Büchlein gibt einen Einblick in eine Ära, vor allem die grandiosen 50er Jahre, in der sowohl riesige Siebensitzer, als auch schnittige Zweisitzer produziert wurden. Dabei spielt die Serienproduktion eine große Rolle, denn die drei wichtigsten amerikanischen Autobauer zu der Zeit – General Motors, Ford und Chrysler – wollten nicht nur in Sachen Design Akzente setzen, sondern auch so günstig produzieren (und auch verkaufen) wie möglich.          


Drive-Through: von Burgern bis Bestattungen

06.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Drive-Through: von Burgern bis Bestattungen

Drive-Through: von Burgern bis Bestattungen

Digitalisierung und technische Innovationen haben unser Leben im 21. Jahrhundert ungemein vereinfacht. Auch Drive-Through-Services haben mittlerweile den Einzug in unseren Alltag gefunden, der durch sie stressfreier und zeiteffizienter gestaltet werden kann. Die Meister dieser Durch-Fahr-Mentalität sind – wie kann es anders sein – in den USA zu verorten. Das Auto mal stehen lassen und zu Fuß gehen? Nein, wieso auch?! Es gibt ja schließlich Drive-Throughs für alle wichtigen Alltagssituationen – Kontroverses inklusive...


Erschreckende Umfrage unter jungen Autofahrern - mehr als die Hälfte fährt unter Alkohol- und Drogeneinfluss

05.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Erschreckende Umfrage unter jungen Autofahrern - mehr als die Hälfte fährt unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Erschreckende Umfrage unter jungen Autofahrern - mehr als die Hälfte fährt unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Es ist sehr erschreckend, was Reifenhersteller "Goodyear" in einer Online-Umfrage unter 18-34-jährigen als Ergebnis bekam. 58% Prozent aller Befragten gaben an, dass sie auch unter Einfluss von Alkohol oder Drogen noch selbst Autofahren oder bei auf diese Weise beeinträchtigten Fahrern einsteigen würden. Ein alarmierendes Ergebnis, auch weil 26% angaben, bereits in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein, in dem Drogen oder Alkohol eine Rolle spielten. "Goodyear" möchte mit gutem Beispiel vorangehen und hat deswegen die Initiative "Safety together" ins Leben gerufen. 


Vergleichende Werbung - Sixt klagt gegen Tamyco

04.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Vergleichende Werbung - Sixt klagt gegen Tamyco

Vergleichende Werbung - Sixt klagt gegen Tamyco

Der Autovermieter SIXT ist bekannt für provokante und gelegentlich auch vergleichende Werbung. Offensichtlich hört der Spaß allerdings auf, wenn die Konkurrenz sich diesem Stilmittel bedient. So jetzt geschehen mit Tamyco, laut eigener Aussage "Deutschlands ersten Carsharing unter Privatpersonen". Am 03.04. diesen Jahres bekam die Firma einer Abmahnung, in der die Rechtsabteilung der Firma SIXT die Unterlassung der Preisvergleiche mit SIXT verlangte. Lesen Sie mehr!


Bieten Oldtimer eine garantierte Wertsteigerung?

02.05.2012 von  |  Share  |  Comment

Bieten Oldtimer eine garantierte Wertsteigerung?

Bieten Oldtimer eine garantierte Wertsteigerung?

Der historische Automarkt hat sich in den vergangenen 20 Jahren entscheidend verändert. Neben den leidenschaftlichen Hobbybastler sind jetzt auch viele Kapitalanleger an klassischen Fahrzeugen interessiert. Sammler haben für die zehn begehrtesten Klassiker des vergangenen Jahres insgesamt knapp 70 Millionen Dollar ausgegeben. Die Zeiten, in denen Oldtimer in Scheunen gefunden und zu Schleuderpreisen verhökert werden, sind endgültig vorbei.


» Access your personal account

Your recent activity on auto.de:

Recently viewed vehicles:

Log in »  Become a member

» Forgotten your password?