Auto des Tages

Tata

Tata Brand Overview

Tata Foto

Tata ist sicherlich die bekannteste Automarke aus Indien. Neuwagen und Gebrauchtwagen mit ihrem Logo sind nicht nur in Indien zu finden. Der indische Autobauer Tata Motors gehört zur Tata Group, einem indischen Mischkonzern, zu dem knapp 100 Unternehmen gehören. Laut der Forbes-2000-Liste der größten Unternehmen kam Tata-Motors im Jahr 2009 auf Platz 1.157. Im selben Jahr beschäftigte Tata-Motors über 23.000 Mitarbeiter und konnte einen Umsatz von circa 6,1 Milliarden Dollar erwirtschaften. Der Sitz des Autoherstellers ist im indischen Mumbai. Fabrikationsstätten für Fahrzeuge finden sich aber auf dem gesamten Subkontinent wieder, wie etwa in Pune, Lakhnau oder Pantnagar sowie Jamshedpur und Dharwad.

Die Anfangszeit des Autobauers aus Indien

Als im Jahr 1945 die Tata Engineering and Locomotive Co. Ltd. entstand, war das Unternehmen zunächst mit der Produktion von Lokomotiven beschäftigt. Doch schon 1948 konnte mittels Kooperation mit der britischen Firma Marshall, Sons & Co. die erste Straßenwalze das Werk verlassen. Kurz darauf arbeitete man mit Daimler-Benz zusammen. Aus dieser gemeinsamen Arbeit ging 1954 das erste Neuwagen-Modell von Tata hervor, wobei es sich um ein Nutzfahrzeug handelte. Anfang der 1960er Jahre wurden die ersten Lkw-Neuwagen nach Sri Lanka exportiert. Um die Entwicklung von neuen Modellen voranzutreiben, wurde 1966 das technische Forschungszentrum Engineering Research Centre ins Leben gerufen. Infolge dessen verließ das erste vollständig in Indien konstruierte Nutzfahrzeug 1986 das Werk. Es handelte sich bei diesem Lkw-Neuwagen um den Tata 407.

Der erste indische Pkw

Im Jahr 1994 kam es zu einem Joint-Venture mit der Daimler-Benz AG, weshalb die Produktion von Tata-Neuwagen des Typs Mercedes in den indischen Werken begann. Vier Jahre später folgte dann der erste Pkw-Neuwagen, welcher vollständig in Indien gebaut wurde. Das Joint-Venture mit Mercedes endete 2001, aus dieser Zeit stammen noch viele Gebrauchtwagen, die heute auf Indiens Straßen zu finden sind. Drei Jahre später kaufte Tata die Daewoo Commercial Vehicles Company. 2005 kaufte es sich beim Busproduzenten Hispano Carrocera ein und der eine millionste Pkw-Neuwagen verließ das Werk. Von Ford kaufte der indische Autohersteller im Jahr 2008 die Marken Jaguar und Land Rover, außerdem erhielt er die Rechte an den Automarken Rover, Daimler und Lanchester.

Der billigste viersitzige Neuwagen der Welt

Zum Preis von 100.000 Rupien, was umgerechnet 1.700 Euro sind, kam im Jahr 2008 der Tata Nano auf den Markt. Seit dem Jahr 2012 sind die Preise für den Nano gestiegen, da der Preis von 100.000 Rupien vor allem dem Marketing zur Einführung des Fahrzeugs diente. Trotzdem sind die Kosten für die Anschaffung dieses Neuwagens weiterhin gering, was durch unterschiedliche Faktoren zu begründen ist. So sind die Neuwagen und Gebrauchtwagen von Tata sehr spartanisch ausgestattet, d. h., es fehlen Dinge wie Servolenkung oder eine Klimaanlage, auch Autoradio und elektrische Fensterheber sind nicht vorhanden. Weiterhin wurden bei der Sicherheit der Fahrzeuge enorme Abstriche gemacht, so existieren keine Airbags oder ABS. Weiterhin sind die Nano-Neu- und Gebrauchtwagen vorwiegend aus Kunststoff statt aus Metall gefertigt. Dazu kommt, dass das Chasis geklebt statt geschweißt wird. Natürlich sind auch die Arbeits- und Materialkosten in Indien generell gering, was ebenfalls den sehr geringen Preis für die Gebrauchtwagen und Neuwagen erklärt.

Klassen und Design

Besonders viele Gebrauchtwagen sowie Neuwagen sind von der Marke Tata in den Klassen der Kleinst- und Kleinwagen erhältlich. Aber auch in der Mittelklasse ist der Hersteller mit zahlreichen Modellen vertreten. Weiterhin können SUV vom indischen Hersteller erworben werden. Darüber hinaus stellt er ebenso Pickups her und Kleintransporter sowie Minibusse. Das Tata-Logo ist ein stilisiertes T, woran die aktuellen Neu- und Gebrauchtwagen zu erkennen sind. Weiterhin haben die Fahrzeuge eine moderne Formensprache, die gerade im Bereich der Klein- und Kleinstwagen sogar futuristische Züge aufweist. Insgesamt erinnert die Außengestaltung eher an Neuwagen und Gebrauchtwagen, wie man sie aus Japan kennt. Sie ist modern, schlicht und dabei doch einprägsam und ein wenig verspielt.

Tata in Deutschland – Gebraucht- und Neuwagen

Neuwagen und Gebrauchtwagen der Automarke sind in Deutschland erhältlich, wobei die Aspekte wie Sicherheit und Komfort dem hiesigen Markt angepasst sind. Jedoch besitzt Tata kein eigenes Vertriebsnetz in Deutschland, sondern bestimmte Händler haben die Neu- und Gebrauchtwagen des Herstellers im Programm. Außerdem ist ein Markt für Gebrauchtwagen von privat zu privat vorhanden.

All Tata used car offers

» Access your personal account

Your recent activity on auto.de:

Recently viewed vehicles:

Log in »  Become a member

» Forgotten your password?