Auto des Tages

Pontiac

Pontiac Brand Overview

Pontiac Foto

Die Automarke Pontiac stand bis zum Jahr 2010 für sportliche Modelle aus dem Hause General Motors. Sie verkörperte ungewöhnliche und nicht alltägliche Neuwagen, die trotzdem zu moderaten Preisen zu haben waren. Sie drückten ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit aus, welches sich zeitlos in der Marke widerspiegelt. Die Gebrauchtwagen von Pontiac sind heute vor allem in den USA erhältlich, können aber auch in Deutschland bei bestimmten Importeuren erworben werden. Der Autohersteller kam schon im Jahr 1909 zu GM und hatte seinen Sitz in Detroit im Bundesstaat Michigan in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Chief Pontiac – Häuptling der Ottawa-Indianer

Der bekannte Markenname geht auf einen Indianer Häuptling der Ottawa-Indianer zurück, welcher gegen die britischen Streitkräfte im Unabhängigkeitskrieg kämpfte. Ursprung der Automarke war die Fusion der beiden Unternehmen Oakland Motor Company und Pontiac Spring & Wagon Works Company, die im Jahr 1908 stattfand. Das Unternehmen trug von da an den Namen Oakland Motor Car Company und wurde von GM 1909 zur Hälfte erworben, wobei die andere Hälfte im darauffolgenden Sommer zu GM kam, da der Oakland-Begründer Edwar P.Murphy starb und dessen Anteile erworben werden konnten. Zwischen den Jahren 1908 und 1926 gab es keine Produktion von Neuwagen unter der Marke Pontiac. Die Fahrzeuge des Autoherstellers trugen den Markennamen Oakland.

Der erste Neuwagen unter dem Label

Der erste Neuwagen der Marke Pontiac kam im Jahr 1926 in Produktion und wurde als eine preiswerte Variante des Oakland Motor Car angeboten. Neben dieser Marke kamen auch andere Neuwagen von GM mit den Markennamen LaSalle, Marquette und Viking heraus, um Lücken im Programm des Konzerns zu schließen. Doch von alle diesen überlebte nur Pontiac, auch die Oakland-Modelle wurden 1931 zugunsten von der Marke aufgegeben. Von da an rangierte die Automarke in der bürgerlichen Mittelklasse. Die Neu- und Gebrauchtwagen waren damit über Chevrolet und unterhalb von Buick und Cadillac angesiedelt.

Pontiac – Von Neuwagen der bürgerlichen Mittelklasse zur Sportmarke

Bis in die Mitte der 1950er Jahre konnte Pontiac seine Neuwagenmodelle im Bereich der bürgerlichen Mittelklasse anbieten. Doch als Chevrolet luxuriösere Neuwagen anzubieten begann, geriet die Marke unter Druck. Da ein Ausweichen in höhere Preissegmente unsinnig gewesen wäre, entschied sich der Autohersteller dafür, die Neuwagen der Marke neu zu positionieren. Die Fahrzeuge Bonneville und LeMans sowie Grand Prix, GTO und Firebird erschienen in den 1950er und 1960er Jahren. Die Namensgebung allein verriet schon die neue Positionierung der Marke und zwar im Bereich der Sportwagen. Besonders die Neuwagen der Reihe GTO wurden sehr erfolgreich und prägen auch noch heute das Bild, was die meisten mit der Marke verbinden. GTO-Gebrauchtwagen stehen bei vielen Sammlern und Fans der Reihe hoch im Kurs.

Probleme der Marke

Neuwagen sowie Gebrauchtwagen von Pontiac waren in den 1960er Jahren wahre Trendsetter, doch dies hörte in den 1970er Jahren auf. Hierfür war unter anderem die Ölkrise verantwortlich und damit der Rückgang bei der Nachfrage nach Neu- und Gebrauchtwagen mit großen Hubräumen. Als Reaktion wurden kleinere Modelle, wie der Ventura oder der T 1000, eingeführt. Leider schafften es diese Neuwagen nicht mehr, die Identität der Marke zu transportieren, da es im Endeffekt nur modifizierte Chevrolets waren. Auch in den 1980er und 1990er Jahren gelang es der Automarke nicht, sich erfolgreich auf dem Markt zu behaupten.

Das Ende von Pontiac

Im Zuge von unterschiedlichen Rationalisierungen bei GM wurde die Palette stark vereinheitlicht. Darunter litt Pontiac, da fast alle Neuwagen und Gebrauchtwagen der Marke sehr ähnlich als Chevrolet oder Buick erhältlich waren. Die Markenidentität litt dadurch weiter und der Anreiz einen Neuwagen bzw. aktuellen Gebrauchtwagen der Marke zu kaufen, ging mit Sicherheit verloren. Im Jahr 2009 wurde dann schließlich die Produktion von Neuwagen der Marke eingestellt. Damit war das Ende einer der traditionsreichsten amerikanischen Marken gekommen. Gerade die Gebrauchtwagen von Pontiac aus der Mitte des letzten Jahrhunderts erfreuen sich weltweit bei Automobilenthusiasten großer Beliebtheit. Auch in Deutschland werden die Fahrzeuge dieser Epoche mit Sicherheit zu hohen Preisen gehandelt. Kein Wunder, denn das Auftreten der Pontiac-Gebrauchtwagen ist legendär. So ist gerade die GTO-Reihe in zahlreichen Fernsehserien und Kinofilmen präsent, da sie symbolisch für den Drang nach Unabhängigkeit und Freiheit stehen.

All Pontiac used car offers

Sorted by: Price (ascending)
Pontiac Firebird 54634 Bitburg
Petrol , ABS, Alloy wheels, Electric window lift, Radio / CD, Power steering, Central locking
5.550,- €
140 HP
93.300 km
Initial registration:07/1990
Pontiac Bonneville 53909 Zülpich-Ülpenich
, Alloy wheels, Electric window lift, Warranty, Air conditioning, Radio / CD, Cruise control, Central locking
6.000,- €
163 HP
70.000 km
Initial registration:10/1987
Pontiac andere 49084 Osnabrück
Petrol
11.451,- €
12 HP
99.999 km
Initial registration:03/1939
Pontiac Solstice 96465 Neustadt bei Coburg
Petrol , ABS, Airbags, Alloy wheels, ESP, Electric window lift, Air conditioning, Leather interior, Radio / CD, Power steering, Sports suspension, Sports seats, Cruise control, Winter tyres, Central locking...
13.490,- €
173 HP
33.000 km
Initial registration:04/2009
Pontiac Trans Sport 86165 Augsburg
Petrol
14.999,- €
250 HP
73.000 km
Initial registration:05/1976
Pontiac GTO 40472 Düsseldorf
Petrol
17.990,- €
320 HP
100.000 km
Initial registration:01/1969
Pontiac Grand-Am 19057 Schwerin
Petrol , Alloy wheels, Electric window lift
19.999,- €
340 HP
12.500 km
Initial registration:06/1975
» Access your personal account

Your recent activity on auto.de:

Recently viewed vehicles:

Log in »  Become a member

» Forgotten your password?